Passgenaue Corsage entdecken: So geht`s

Corsagen

Corsage kostengünstig im Internet bestellen

Reizende Corsagen

Kaum ein anderweitiges Kleidungsstück könnte den Körper dermaßen reizend formen, als Corsagen. Im Vergleich zum Korsett betont sie die Kurven einer Dame, ohne dieser hierbei die Luft abzuschnüren.

Wegen der Betonung von Busen wie auch Hüfte, sorgt sie für eine bildhübsche Figur, und in Kombination mit Strapsen wirken die Beine länger und attraktiver.

Ein zeitloses Kleidungsstück

Die Historie der Corsage beginnt in Paris, bekannt als die Stadt der Liebe sowie Haute Couture. Speziell Edeldamen versuchten dort bereits zu Beginn des sechzehnten Jahrhunderts dem Körper mehr Ausdruck zu verleihen.

Um die weibliche Brust auf der einen Seite praller und standhafter aussehen zu lassen und die Hüfte im Gegensatz dazu wesentlich dünner, wurden Corsagen ungemein straff verschnürt.

Doch keineswegs allein die Frauen in den Salons benutzten die Corsagen, um die Qualitäten ihres Aussehens zu pointieren, sondern auch eine Kaiserin legte die Corsage an, um ihre Wespentaille zu zeigen.

So eine Wespentaille wünscht sich natürlich jede Frau.  Deswegen darf am großen Tag jeder Frau die Brautcorsage nicht fehlen.

Selbst die adligen des Königshofes der bekannten Kaiserin Sissi in Österreich sollten die Corsagen äußerst eng zusammenbinden, und dass, obwohl dies zu ehemaliger Zeit bedeutete, nur starr sitzen und wenig Luft nehmen zu können.

Die Körpermitte der Dame

Die Taille markiert den Mittelpunkt des Körpers und mit einer Corsage wird jene Mitte deutlich gemacht. Lange entsprach das Ideal einer Sanduhr mit 2 ein wenig weiteren Elementen oberhalb und unterhalb, doch in der Mitte sollte es so schlank wie nur realisierbar sein.

Noch heute hat die Corsage die Rolle, den Mittelpunkt des Körpers, also die Taille hervorzuheben, nämlich das macht permanent eine ziemlich hinreißende Figur.

Alle, zeitgerechten Ausführungen der Corsage fokussieren die Körpermitte der Frau und verstärken hiermit die Sichtbarkeit der Relation zwischen Brust, Hüfte und Taille zueinander, um den Korpus der Frau sehr erotisch erscheinen zu lassen.

Ausgefallene Formen und Farben

Obwohl die Corsage in der Vergangenheit aus hochklassigem Material angefertigt wurde, beschränkte sich die Farbgestaltung beinahe immer auf die schuldlose Farbe Weiß. Heutzutage dürfen Damen unter einer exorbitanten Sammlung an komplett verschiedenartigen Corsagen entscheiden.

Unerheblich, ob ein modischer Schwarzton oder ein leidenschaftliches Rot bevorzugt wird, Corsagen glänzen bereits allein auf Grund ihrer Individualität. Eine zeitgemäße Corsage mag mit Steinchen bestickt sowie mit Spitzen oder anderen Applikationen verziert sein, sie kann einen kleinen Rock aus bauschigem Tüll und verspielte Schleifchen haben.

Der Phantasie und der Kreativität sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt.

Die exakte Größe ermessen

Um die korrekte Maße für die Corsage zu finden, muss nur die Weite der Taille gemessen werden.

Durch die Positionierung der Beine auf Schulterhöhe und Neigen des Oberkörpers zur Seite, lässt sich der exakte Messpunkt ersehen. Die Positionen, an welchen die Taille knickt, ist der Messbereich.

Die Schnürweite muss -10 gemessen werden, d. h., wenn das Taillenmaß 95 cm beträgt, so sollte die Schnürweite 85 cm betragen. Damen mit der Größe 38, verfügen über eine Taille, deren Weite 71 Zentimeter beträgt, die Kleidergröße 44 entspricht einem Taillenumfang von 86 Zentimetern.